Die Kernkompetenz der Eislaufschule Innsbruck stellt die Betreuung, Ausbildung und das Coaching von Leistungs- und Spitzensportlern im Eiskunstlauf dar.

TÄGLICHES INDIVIDUALTRAINING UND COACHING
BERATUNG UND WETTKAMPFBETREUUNG
(nach Vereinbarung)



Neben individuellem Training im Eissportzentrum Götzens steht unsere Trainerin für die ganzjährige Betreuung von Nachwuchs- und Spitzenathleten zur Verfügung. Jahresplanung, Wettkampfplanung und Betreuung sowie Techniktraining sind unsere Schwerpunkte. Als Spezialistin für nationale Meisterschaften ist unsere Trainerin ganzjährig beratend im Einsatz. Das Frühjahr und der Sommer zählen mit intensiven Trainingscamps zu einem wesentlichen Bestandteil der Tätig keit der Eislaufschule.

In Zusammenarbeit mit der sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck können zudem leistungsdiagnostische Tests für Eiskunstläufer zusammengestellt, analysiert und im Training verwertet werden. Unterstützt wird unsere Trainerin zudem von einem Pysiotherapiezentrum, um verletzungsfrei nachhaltige Leistungssteigerung zu erreichen.

Auch die Wettkampfplanung und Wettkampfbetreuung aller Sportler unseres Vereines wird auf dem Stand der Wissenschaften optimal mit dem Leistungsniveau und dem Leistungsvermögen der Athleten abgestimmt.

Als Bundesstützpunkttrainerin steht unsere Trainerin auch laufend mit den Kadersportlern des österreichischen Eiskunstlaufverbandes sowie den sonstigen Stützpunkttrainern in Kontakt. Unsere Trainerin betreut österreichs Spitze im Eiskunstlauf bei zahlreichen Workshops in ganz Österreich. Auch das Sportzentrum Götzens war schon zwei mal Austragungsort dieser hochkarätigen Veranstaltung.

Die derzeit betreuten Nachwuchsleistungsträger sind:

Anita KAPFERER, Tiroler Schülermeisterin und 5. bei den Österreichischen Schüler- und Jugendmeisterschaften im Eiskunstlauf. (Tirolkader und Perspektivkader des ÖEKL)

Auch Magdalena PREISSL, wird für Plätze ganz an der nationalen Spitze ausge bildet. Mit 4./5.en Plätzen in den Nachwuchs kategorien präsentierte sie sich im vergangenen Jahr angriffslustig.

Lea Sitar, Sophia Karbon und Christina Tusch runden unser Nachwuchsarbeit mit einer deutlichen Leistungssteigerung zu den Vorjahren ab.



Individuelles Spezialtraining: 4 bis 6 Trainingseinheiten pro Woche nach Vereinbarung